• Hunde: Sicherheit im Auto

    Wir alle wissen, was bei einem Autounfall für Kräfte frei werden. Es ist für die Sicherheit von Mensch und Hund essentiell wichtig, dass auch Hunde im Auto gesichert sind. Im Handel gibt es sehr viele Angebote, doch nicht alle leisten was sie versprechen.

    Des Weiteren sollte man bedenken, dass ungesicherte Hunde im Sinne des Gesetzgebers eine ungesicherte Ladung darstellen. Das Gesetz zur korrekten Ladungssicherung findet man in § 22 der StVO. Für Haustierbesitzer, die ihre Vierbeiner mit dem Auto transportieren wollen, ist vor allem Absatz 1 maßgeblich. Dort heißt es:

    Die Ladung ist so zu verstauen und zu sichern, dass sie selbst bei Vollbremsung oder plötzlicher Ausweichbewegung nicht verrutschen, umfallen, hin- und herrollen, herabfallen oder vermeidbaren Lärm erzeugen kann.

     

    Es droht ein Bußgeld von bis zu 75 € und maximal 1 Punkt in Flensburg

     

    Es gibt verschiedene Möglichkeiten einen Hund im Auto zu sichern zum Beispiel mit:

    • Sicherungsgurt
    • Transportboxen
    • Trenngitter

    Hunde-Crash-Test

    Transport auf der Rückbank

    Wie wir aus dem Video entnehmen können, ist der Transport auf der Rückbank nicht gerade optimal. Wie man sieht, ist nicht die Befestigung die Schwachstelle, sondern das Material des Geschirrs. Die auftretenden Kräfte sind einfach zu groß, als dass die Verbindung zum Geschirr das noch aushalten kann.

    Transportbox

    Wohl mit die Sicherste Variante des Hundetransports. Aber hier gilt es auch auf eine gute Qualität der Transportbox zu achten. Hier findet man aber diverse Testberichte. Gute transportboxen dürfen allerdings schon einiges Kosten und gerade bei größeren Hunden sollte man auf Plastikboxen verzichten. Auch Hundeboxen sollten mittels Spanngurten oder ähnlichen fest gesichert werden.

    Der beste Platz für eine Box ist im Kofferraum an der Rückbank. Bei Limousinen oder Kleinwagen ist der Kofferraum für einen Hund oft nicht nutzbar. Auch hier gibt es spezielle Rückbankboxen, die eine Spezielles Gurts-System zu Sicherung mitbringen.

    Trenngitter

    Bei Größerem Autos, gerade bei Kombis, eine gute Möglichkeit, den Kofferraum vom Fahrgastraum zu trennen. Man sollte darauf achten, dass das Gitter aus Metall ist, da alles andere mit großer Sicherheit durchschlagen wird.

    Fazit

    Egal wie groß oder klein ein Hund ist, sollte man seinen ihn im Auto vernünftig sichern. Wer dies nicht tut Handel grob fahrlässig und nimmt Verletzungen von Hund und Mensch billigend in Kauf. Im obigen Video sieht man gut, was für Kräfte ein Autounfall freisetzt. Als tut eurem Hund den gefallen und bietet ihm eine sichere Mitfahrgelegenheit

     

    von Sven

    Hinterlasse einen Kommentar:

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    *