• Gefährliche Haushaltsmittel

    Gefährliche-Haushaltsmittel

    In jedem Haushalt finden sich Gefährliche Haushaltsmittel. Ob das nun Reinigungsmittel, Dünger oder Insektizide und vieles mehr sind. Von giftigen Dämpfen bis zum Kontakt mit Säuren, kann alles passieren. Und genau deshalb sollte man solche Mittel auch für den Hund unzugänglich aufbewahren. Man sollte auch abwägen, ob man bestimmte Substanzen überhaupt benutzt und wenn doch, sollte man den Hund während der Benutzung  vom Gefahrenbereich fern halten.

    Wenn der Hund doch ausversehen mal etwas verschluckt, muss man den Hund sofort zum Erbrechen bringen. Chemische Substanzen können sehr schnell erheblichen Schaden anrichten. Bei einer Berührung mit ätzenden Substanzen, sollte man sofort die betreffende Stelle mit viel Wasser spülen. Die ersten Minuten nach einem Chemikalienunfall entscheiden in hohem Maße über Ausmaß der Schäden.

     

    •      Batteriesäure
    •      Bleichmittel
    •      Karbolsäure
    •      Motor Öl
    •      Rohreiniger
    •      Dünger
    •      Leim
    •      Haushaltsreiniger
    •      Waschmittel
    •      Terpentin
    •      Putz
    •      Salzsäure
    •      Kitt
    •      Nagellack und Entferner
    •      Farbverdünner

    von Sven

    Hinterlasse einen Kommentar:

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    *