• Hunde, die Gras fressen

    Liane Groß / pixelio.de

    Sollte ich mir sorgen machen, wenn mein Hund Gras frisst?

    Kein Spaziergang vergeht, ohne dass mein Hund Gras frisst. Ob der Magen nun voll oder leer ist spielt keine Rolle. Unser Hund weidet gerne und vergisst dabei auch gerne mal, was um ihn herum passiert. Die Hundeexperten sind sich nicht ganz genau sicher, warum Hunde wirklich Gras fressen.

    Warum fressen Hunde Gras?

    Auf diese Frage gibt es viele unterschiedliche Antworten. Wir beobachten das bei unserer Labradorhündin oft, sie steht da und frisst genüsslich Gräser, dabei aber nur bestimmte und saftig grün müssen sie sein. Und warum tut sie das!? Ganz einfach: Weil es ihr schmeckt! Frisches Gras hat einen hohen Wasseranteil und bringt eine Menge Mineralien mit. Beim Gras fressen entspannt der Hund und baut Stress ab. Aber Gras fressen kann auch andere, nicht nur positive Gründe haben. Wenn euer Hund nur ab und zu Gras frisst, ohne weitere Vorkommnisse, braucht ihr euch keine Sorgen zu machen.

    Das einzige worauf man achten sollte, ist welches Gras euer Hund frisst. Rasenflächen werden oft mit Pestiziden oder Dünger behandelt. Dies kann für unsere Hunde eine Gefahr darstellen.

    Gras fressen = Krankheit

    Hunde mit Darmerkrankungen, die ihre Nahrung nicht richtig verdauen, haben Mühe Mineralien aufzunehmen, deshalb beginnen sie Gras zu fressen.

    Wenn ein Hund etwas Unverdauliches oder Giftiges zu sich genommen hat, benutzt er Gras als Abführmittel. Gras ruft oft auch erbrechen hervor. So wird euer Hund schnell unerwünschte Fremdkörper im Magen los. Wenn ihr euch nicht sicher seid, ob euer Hund krank ist, sollte der erste Weg sofort zum Tierarzt führen, denn Vorsicht ist besser als Nachsicht.

    Verhaltensfrage

    Aber es geht auch noch in eine andere Richtung. Bei manchen Hunden kann Gras fressen zu einer chronischen Angelegenheit werden. Sie fangen an eine Zwangsstörung zu entwickeln und wollen dauerhaft Gras zu fressen. Da sind dann wir gefragt, diese Symptome einzudämmen und das Verhalten des Hundes einzuschränken.

    Wenn euer Hund nicht vom Gras fressen erbricht, es übertreibt oder krank wirkt, dann lasst ihn einfach genießen!

    von Sven

    1 Kommentar für “Hunde, die Gras fressen”

    1. Vielen Dank, dieser Artikel war für mich sehr hilfreich. Alle meine Hunde (3) fressen Gras, aber unsere ‚Neue‘, besonders.
      Es kommt nur selten vor, dass sie sich erbrechen. Unsere neue Hündin scheint ein Mangel an Mineralstoffen zu haben, obwohl meine Tiere hochwertiges Futter bekommen (Rinti und RealNature).

    Hinterlasse einen Kommentar:

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    *