• Der beste Hund für meine Kinder?

    Salih Ucar / pixelio.de

    Dies ist eine sehr häufig gestellte Frage, ohne eine wirklich richtige Antwort. In der Theorie hätte fast jeder Hund das Potenzial, mit Kindern bestens klar zu kommen. Es gibt natürlich bestimmte Rassen von denen man sagt, sie seien sehr kinderlieb, aber letztendlich weiß man nie, wie sich ein Hund entwickelt. Es gibt viele Faktoren die du in der Hundeerziehung im Zusammenhang mit Kindern beachten musst. Gerade Hunde die in einer Familie mit Kindern leben müssen gut erzogen werden. Dies erreicht man am besten durch Training, wie Apportieren, Obedience oder anderen Trainingsarten, die viel Grundgehorsam erfordern. Das sind auf lange Sicht gute Methoden, seinen Hund ausreichend auszulasten und zu beschäftigen. Wenn die Kinder schon alt genug sind, kann man sie auch wunderbar mit ins Training einbeziehen, um ihnen den richtigen Umgang mit einem Hund zu zeigen. Gerade der Respektvolle Umgang mit dem neuen Haustier, sollte den Kindern von Anfang an beigebracht werden.

    Wir wollen nun mal ein paar Hunderassen vorstellen, die durch ihre Charaktereigenschaften, gut mit Kindern auskommen:

    Retriever

    Die Mitglieder der Retriever-Familie gehören zu den beliebtesten Hunden der Welt. Sie sind für ihren guten Ruf im Umgang mit Kindern und anderen Tieren bekannt. Laut einer Studie über schwere Hundeangriffe, gab es bisher nur fünf Angriffe, durch einen reinrassigen Retriever und Retriever-Mischlinge, die schwere Folgen hatten. Genau deswegen zählen die Retriever zu den geselligsten Hunderassen. Durch ihr ruhiges Gemüt sind sie besonders geeignet für Familien.

    Schnauzer und Beagle

    Viele Rassen dieser beiden Familien, sind sehr gut  geeignet für Kinder. Sie sind gutmütig aber auch sehr stur. Für einen Beagle braucht man sehr viel Geduld, da sie oft ihren eigenen Kopf haben, aber beide Rassen kommen von ihrem Grundwesen sehr gut mit Kindern zurecht.

    Collie-Familie

    Collies stecken voller Energie und sind sehr gelehrig. Gerade aber bei kleinen Kindern solltest du auf diese Rasse verzichten werden, da sie ein sehr ausgeprägtes Hüteverhalten gegenüber den Kleinkindern aufzeigen könnten. Deine Kinder sollten sich schon dem Hund gegenüber behaupten können. Collies sind sehr gelehrige Hunde, lernen aber genauso schnell falsches Verhalten.

    Jack Russel Terrier

    Der Jack Russel ist sehr intelligent, mit freundlichem und ruhigem Selbstvertrauen. Er ist sehr verspielt und freundlich gegenüber Kindern,  ist aber auch ein Jagdhund und benötigt deshalb eine gute Erziehung.

    Pudel

    Pudel sind auch sehr familienfreundlich. Sie sind intelligent, freundlich und haben eine hohe Lernbereitschaft. Leider ist der Pudel mittlerweile zu einem Schoßhund verkommen, was seinen Eigenschaften überhaupt nicht gerecht wird.

    Aber letztendlich kann jede Rasse ein guter Begleiter für deine Kinder werden. Es liegt, wie fast immer, an der Erziehung und dem Umgang mit dem Hund. Die oben aufgeführten Rassen bringen nur ein paar positive Charaktereigenschaften mit.

    von Sven

    Hinterlasse einen Kommentar:

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    *