• Grundarten von Hundefutter

    Hundefutter

    Ihr habt bestimmt schon viel über Hundefutter gelesen!? Man informiert sich hier und da, doch jeder erzählt etwas anderes. Heute ist dies gut morgen ist das schlecht. Keiner hat bei den ganzen Futtersorten und Inhaltsstoffen noch einen Überblick. Man sollte am Anfang erstmal abwägen, in welche Richtung man gehen möchte. Es gibt verschiedene Futtersorten die sich von ihrer Substanz, Zusammensetzung und Aufwand der Fütterung unterscheiden. Getreide verursacht allergische Reaktionen oder andere Unverträglichkeiten.

     

    Trockenfutter

    VorteileNachteile
    HaltbarkeitEntzieht dem Körper Wasser
    wenig unangenehmer Geruchwenig Fleischanteil
    Arbeitsaufwandoft hoher Getreideanteil
    Aufbewahrung/Transport (Urlaub)ist synthetisch hergestellt
    Preisgroße Qualitätsunterschiede

    Nassfutter

    (Dose)

    VorteileNachteile
    Haltbarkeithoher Wasseranteil
    Naturnahe Ernährungwenig Fleischanteil
    Arbeitsaufwandgroße Qualitätsunterschiede
    Aufbewahrung/Transport (Urlaub)Preis

    Barfen

    (Frischfleisch(BARF=Bones and Row Food))

    VorteileNachteile
    Naturnahe ErnährungArbeitsaufwand
    AbwechslungsreichPreis
    man weiß was drin istZufütterung von Gemüse, Ölen und Eiweiß
    eigene Zusammenstellung unangenehmer Geruch
     99,9% Fleischanteil Platz im Gefrierfach

    Letztendlich ist alles eine Frage des Geldbeutels, der Qualität und des Aufwandes, den man betreiben will.

    von Sven

    1 Kommentar für “Grundarten von Hundefutter”

    Hinterlasse einen Kommentar:

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    *